Paul-Moor-Schule Freren Schulstraße 9 49832 Freren Tel:05902/5770 e-mail: paul.moor.schule@ewetel.net

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Paul-Moor-Schule Freren

Schulanmeldungen können Sie zu den unten angegebenen Zeiten und nach telefonischer Absprache unter der Rufnummer 05902/5770 vornehmen.

montags von 8.30Uhr – 12.30Uhr
mittwochs von 8.30Uhr – 14.00Uhr

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Erziehungsberechtigten erholsame Sommerferien.

Schulstart ist der 15. August 2019 um 8.00Uhr. 

Sportliche Aktionen an der PMS- Ein Jahresrückblick

Auch in diesem Schuljahr zeigten sich unsere Schüler wieder sehr sportlich.Über den Sponsorenlauf im Oktober 2018 wurde bereits berichtet. Was fand sonst noch statt?

Handball-Mini-WM im Januar

Kurz vor den Halbjahreszeugnissen nahmen alle Schüler an einer Handball-Mini-WM teil. Analog zur Handball WM der Männer in Deutschland und Dänemark spielten unsere Sportler in der Großraumhalle mit viel Ehrgeiz für Dänemark, Deutschland, Frankreich und Spanien. In den Halbfinal- und Finalspielen setzte sich letztendlich Deutschland durch und wurde Miniweltmeister.

Völkerballturnier im März

Im März nahm ein Mädchenteam am traditionellen Völkerballturnier in Esterwegen teil. Auch wenn der sportliche Erfolg ausblieb, hatten alle einen schönen Tag in toller Gemeinschaft erlebt.

„Marathonschwimmen“ im April

Monatelang hatten unsere Schüler der Klassen 5-7 bereits geübt. Dann kam der Tag, an dem sie ihre Fähigkeiten zeigen konnten. Unter dem Motto „Schwimmen ohne zu schnaufen“ und mit viel Elan wollten sie insgesamt 10 km im Hallenbad bewältigen. Schwimmmeister Andre Lager stand uns zur Seite und half bei den Vorbereitungen sowie beim Zählen der Bahnen. Und tatsächlich schafften wir es. Alle Schüler schwammen Strecken von 300m-1000m und insgesamt 10 Kilometer. Dies ist noch kein Marathon, aber eine tolle Leistung. Respekt vor dieser Ausdauer. Zur Belohnung ging es direkt vor den Osterferien ins Eiscafe. Dort ließen sich unsere „Marathonschwimmer“ ihr Eis schmecken.

Emslandspiele im Mai

Auch dafür hatten sich etliche Schüler wochenlang vorbereitet: Die Emslandspiele in Meppen. Beim Sprint, Crosslauf, Völkerball und bei Staffelwettbewerben maßen sie sich mit Schülern anderer emsländischer Förderschulen. Neben sportlichen Erfolgen erlebten unsere Sportler eine Menge Spaß.

Sportfest im Juni

Bei den alternativen Bundesjugendspielen durchliefen die Schüler in Gruppen 9 Stationen auf dem Schulgelände der PMS, in der Sporthalle, auf der Tartanbahn, auf dem Lünsfeld und am Regenrückhaltebecken. Laufen, Werfen und Springen spielen eine Rolle, sind aber nicht die einzigen Disziplinen. Teamgeist ist gefragt und Spaß soll jeder Schüler bei sportlicher Betätigung erfahren. Dies ist auch in diesem Jahr wieder gelungen.

Laufabzeichen und Klassenpokal im Juni

16 Teilnehmer (Schüler und Lehrer) zählte die diesjährige Laufabzeichenaktion. Es geht hierbei um bewusst langsames Laufen ohne Unterbrechung. Alle Läufer schafften 15min, die meisten bewältigen 30min und mehrere erreichten 60min. Zwei Schüler liefen sogar 90min. Dafür wurden sie mit Urkunden geehrt. Weil die Klasse 5/6 die meisten Teilnehmer stellte, gewann sie den Klassenpokal. Dies ist ein Wanderpokal, der jedes Jahr neu vergeben wird.

Sport beim Ganztagsjubiläum im Juli

Sehr sportlich verlief auch der Aktionstag „25 Ganztagsschule in Freren“. Gemeinsam mit der Franziskus-Demann-Schule und der Grundschule Freren wurde ein Programm für die Schüler zusammengestellt, bei dem der Sport nicht zu kurz kam. U.a. beim Basketball, Fußball und Tischtennis konnten sich die teilnehmenden Schüler sportlich betätigen. Die Resonanz war ausgesprochen positiv. Vielleicht gibt es im kommenden Jahr kurz vor den Sommerferien eine Wiederholung der Aktion. Dies wäre sicher nach dem Geschmack der Schüler.

Aktuelle Termine für das kommende Halbjahr finden Sie hier…

Erfolgreicher Sponsorenlauf über 68km

Am 26. September nahmen 18 laufbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 an einem überragenden Sponsorenlauf teil.
So wurden in 90 Minuten 341 Runden um das Regenrückhaltebecken an der Großraumhalle absolviert.
Dabei betrug 1 gelaufene Runde ca. 200m. Am Ende des Laufes konnten sich die beteiligten Läufer also über eine zurückgelegte Strecke von 68km freuen.
Organisiert wurde die Veranstaltung im Rahmen eines sozialen Projektes von der Klasse 8.
Über die Verwendung des eingenommenen Betrages entscheidet der Schülerrat.
Es soll dabei aber etwas für die Pausengestaltung angeschafft werden.

Faustball an der PMS

Team aus den SG Lengerich/Spelle gewinnt

Kurz vor den Halbjahreszeugnissen waren alle Schüler der PMS eingeladen, an einem Faustballturnier teilzunehmen. 24 Schüler und Schülerinnen nahmen die Einladung an. Nachdem in den Wochen zuvor intensiv im Sportunterricht geübt worden war, konnten die Sportler und Sportlerinnen nun die erworbenen Fähigkeiten zeigen. Gespielt wurde in jahrgangsgemischten Teams aus den Klassen 6-9, die den Samtgemeinden ihrer Heimatorte zugeordnet waren. So entstanden Freren, Spelle/Lengerich, Fürstenau 1 und Fürstenau 2. Zunächst wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die beiden führenden Teams bestritten anschließend das Finale und die übrigen Mannschaften das Spiel um den dritten Platz. Turniersieger wurde Spelle/Lengerich vor Fürstenau 1. Das Spiel um Platz drei entschied Freren im Vergleich gegen Fürstenau 2 für sich. Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer eine Medaille. Urkunden entsprechend der Platzierung wurden ebenfalls verteilt. Die Schüler waren sich letztendlich einig. So etwas wollen sie im nächsten Jahr noch einmal machen.

Sportlicher Vormittag in Esterwegen

Einen sportlichen Vormittag erlebten 15 Schüler und
Schülerinnen aus den Klassen 6-9 beim traditionellen Fußball-
und Völkerballturnier in Esterwegen. Nach rund 60minütiger
Busfahrt erreichten die jungen Sportler die Turnhallen an der
Waldschule Esterwegen. Dort ging es dann auch gleich richtig
los. Die Mädchen erreichten beim Völkerballturnier den 2. Platz
und die Jungen beendeten den Fußballwettbewerb auf Rang 3,
nur einen Punkt hinter Platz 1. Mit diesen guten Ergebnissen
trat man zufrieden und gut gelaunt die Heimreise an und traf
rechtzeitig zum Unterrichtsschluss wieder in Freren ein.

Menü schließen